Schriftgröße

Direktförderungen vom Land Stmk. für erneuerbare Energien 2017

Förderabwicklung wurde vereinfacht!

 

Vom Land Steiermark wurden die neuen Förderrichtlinien für Photovoltaikanlagen, Stromspeicher, thermische Solaranlagen, Holzheizungen und Wärmepumpen für das Jahr 2017 veröffentlicht.

Die Förderabwicklung wurde vereinfacht. Es besteht nach wie vor ein 2-stufiges Verfahren.
Stufe 1: Vor Errichtung der Anlage muss eine Registrierung beim Land Steiermark erfolgen. Mit Zuteilung der Registrierungsnummer hat man 6 Monate Zeit, die Anlage zu errichten.

Stufe 2: Spätestens nach 6 Monaten müssen die Antragsunterlagen bei einer Einreichstelle wie der Lokalen Energieagentur – LEA eingebracht werden.

Die Fördersätze im Detail:

Photovoltaikanlagen werden mit € 270 pro kWp gefördert. Wird die PV-Anlagen in Kombination mit einem Stromspeicher errichtet, können max. 5 kWp eingereicht werden. Ohne Speicher werden max. 3 kWp gefördert.

Für Stromspeicher gibt es eine zusätzliche Förderung: Gefördert werden max. 5 kWh mit € 500 pro kWh (Lithium-Ionen-Speicher). Lastmanagementsysteme werden mit € 200 gefördert.

Die Förderung für thermische Solaranlagen beträgt € 150 pro m² bis max. 10 m². Für jeden weiteren m² beträgt die Förderung € 100.

Scheitholzheizungen werden mit € 1.300 gefördert, Pellets- und Hackschnitzelheizungen mit € 1.600.

Wärmepumpen werden in unterschiedlicher Höhe gefördert: Luftwärmepumpen mit € 1.000, Wärmepumpen-Flächenkollektoren mit € 2.500, Wärmepumpen-Tiefensonde mit € 3.500 und Grundwasser-Wärmepumpen mit € 4.000.

Über die Direktförderung „Heizungsoptimierung – Biomasse/Wärmepumpe“, welche mit Jahresanfang auf das gesamte Feinstaubsanierungsgebiet ausgedehnt wurde, können unter gewissen Voraussetzung höhere Fördersätze für Holzheizungen und Wärmepumpen lukriert werden.

Förderungen gibt es auch für Energieberatungen: Eine umfassende Vor-Ort-Beratung wird mit € 350 unterstützt.

 

Es wird empfohlen, sich bereits bei der Anlagenplanung zu den Fördervoraussetzungen beraten zu lassen. Die Lokale Energieagentur – LEA ist eine vom Land Stmk. beauftragte Einreichstelle und steht als regionaler Ansprechpartner gerne unter der Telefonnummer 03152/8575-500 bzw. auf www.lea.at zur Verfügung.

 

LEA GmbH,     Auersbach 130, A-8330 Feldbach,     Tel: +43 (0) 3152-8575-500, www.lea.at, ATU 64409456;

Raiffeisenbank Feldbach – Gnas – Bad Gleichenberg eGen(mbH), IBAN: AT59 3849 7000 0010 0008, BIC: RZSTAT2G497, FN 314812i